-

Mehr Umsatz - Mehr Gewinn

Mehr Umsatz - Mehr Gewinn

Familienunternehmen und weltweit bekannte Konzerne haben eines gemeinsam, nämlich den Wunsch Umsätze zu steigern und damit mehr Gewinn zu erwirtschaften.
Viel Geld stecken Kleinunternehmer ebenso wie Global Player in das Marketing. Sie beauftragen PR- und Werbeagenturen, schalten Anzeigen in klassischen Medien (also Druckmedien) und sie nutzen neue Medien wie das Internet. Die Konkurrenz ist groß. Nischen gibt es kaum. Wenn jemand eine gute Idee hat, gibt es auch schnell Nachahmer.

Ein Stammkunde für mehr Erfolg

Eine der wichtigsten Möglichkeit mehr Umsatz zu generieren, ist die Neukundengewinnung. Wer zufriedene Stammkunden hat, ist oftmals bei der Gewinnung neuer Interessenten im Vorteil. Er wird in der Regel gerne weiter empfohlen. Ein zufriedener Kunde, so lautet eine Faustregel, bringt drei neue Kunden ins Geschäft. Ein verärgerter Kunde schreckt bis zu zehn Personen ab, wenn er von seinen negativen Erfahrungen berichtet.
Partnerprogramme sind ein gutes Mittel, über die Empfehlung von Stammkunden, an neue Interessenten zu kommen. Und die Stammkunden werden mit Rabatten oder einem Geschenk belohnt.

Telefonische Neukundenakquise

Wenn das Angebot stimmt und der Unternehmer weiß, wer seine potentiellen Kunden sind, bietet sich die telefonische Neukundengewinnung an. Finanzdienstleister rufen gerne unter dem Vorwand einer Marktforschungsstudie an. Wer teilnimmt und bereit ist seine Daten anzugeben, nimmt an einer kleinen Verlosung teil. Einige Wochen später erfolgt ein telefonisches Nachfassen, bei dem die Befragten über das Ergebnis der Studie informiert werden. Freilich mit dem Angebot einer kostenlosen Finanzanalyse und -beratung.
Bei weniger speziellen Angeboten ist es durchaus erfolgversprechend, einen Stadtteil, ein Postleitzahlengebiet abzuarbeiten. Ein normales Telefonbuch, ein Telefon und die Neukundengewinnung kann starten.

Hohe Erfolgsquoten

Telefonakquise verspricht jenen hohe Erfolgsquoten, die nicht zu empfindlich aber auch nicht zu penetrant sind. Wenn eine Zielperson Widerstände aufbaut in der Art, es sei ein schlechter Zeitpunkt, lohnt es sich einen Termin für das nächste Telefonat auszumachen.

Höflich bleiben

Falls der Angerufene deutlich macht, dass kein Bedarf und Interesse besteht, muss der Anrufer höflich danken und das Gespräch beenden. Denn ein Werbeanruf darf niemals in Telefonterror ausarten.

Sorgfältig den Zeitpunkt für telefonische Akquise auswählen

Es sollte auch beachtet werden, wann die Verkaufs-Telefonate durchgeführt werden. Wenn Sie nicht nur Hausmänner und -frauen erreichen möchten, sind die frühen Abendstunden ein guter Zeitpunkt.

Neukunden über Anzeigen, Plakate und PR-Texte gewinnen

Die klassischen Möglichkeiten zur Neukundengewinnung sind nach wie vor ein wichtiger Bestandteil der Umsatzsteigerung.

Anzeigen schalten

Lokale Zeitungen und Anzeigenblätter bieten recht kostengünstige Werbemöglichkeiten an. Oft berichten die gern gelesenen Anzeigenblätter auch im redaktionellen Raum über die Unternehmer, die bei ihnen werben.

Plakate

Mittlerweile besteht die Möglichkeit, ein Plakat selbst zu gestalten und die Werbeflächen online zu buchen. Die Plakate können in kleiner Auflage und mit wenigen Werbeflächen gebucht werden.
Über die Neukundengewinnung zur Umsatzsteigerung dürfen die Stammkunden allerdings keinesfalls vergessen werden.

 

Blog

Anfrage

Kontakt

Impressum