-

Berufsunfähigkeit - Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeit - Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Berufsunfähigkeit ist eine dauerhafte Beeinträchtigung beruflichen Tätigkeit. Meist ist eine Berufsunfähigkeit verursacht durch Erkrankung, Invalidität oder Unfall. Für einen Versicherungsanspruch ist meist gemäß den Versicherungsbedingungen ein Bestätigung von einem Arzt notwendig.

Menschen müssen arbeiten um Geld zu verdienen, um zu Leben und ihre Lebensträume zu erfüllen. Auf diesem Lebensweg erscheinen meist Hindernisse. Einige sind lösbar, aber manche nicht überwindbar. Ein unüberwindbares Hindernis ist meist die Berufsunfähigkeit. Niemand kann Probleme vorhersagen und diese können sehr plötzlich kommen und einem das Leben völlig auf den Kopf stellen. Das führt dann dazu, dass der Beruf aufgegeben werden muss und Träume nicht mehr verwirklicht werden könne. Allerdings bietet eine Berufsunfähigkeitsversicherung zumindest einen finanziellen Schutz vor einer Berufsunfähgikeit.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung, abgekürzt als BUV, bietet Schutz und Sicherheit in Form einer finanziellen Hilfe (Berufsunfähigkeits-Rente). Die abgesichertn Risiken können je nach Versicherungsvertrag variieren. Als Risiken können dabei Krankheit, Unfall und Invalidität, also Gründe wegen denen der Beruf aufgegeben werden muss enthalten sein. Die meisten Gründe für Berufsunfähigkeit in Deutschland sind vor allem seelische Erkrankungen, aber auch Knochen- und Muskelerkrankungen, Gelenkschäden, Bandscheibenvorfälle, Tumore, Blutkrankheiten, Herz- und Kreislauferkrankungen. Auf eine Berufsunfähigkeit kann man sich nicht vorbereiten, aber man kann für den Fall der Fälle vorsorgen mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung.

Die BUV kann von jedem Berufstätigen abgeschlossen werden. Da die Berufsunfähigkeitsversicherung eine freiweillige Versicherung ist (nicht gesetztlich vorgeschrieben), sind keine Einkommensgrenzen zu beachten. Vergleiche dazu gesetzliche Krankenversicherung / private Krankenversicherung. Die Beiträge richten sich dabei also nicht nach dem Einkommen, sondern nach der Berufsgruppe und dem abzusichernden Einkommen. Berufstätigkeiten, die körperliche Arbeit verrichten haben bei meist höhere Risiken und müssen daher auch höhere Beiträge bezahlen.

Jedes Leben ist einzigartig. Angenehmes und unliebsame Überraschungen gehören zum Leben dazu. Die Berufsunfähigkeit ist eine der wichtigsten Versicherungen, um finanzielle Unterstützung im Falle einer Berufsunfähigkeit erhalten zu können. Dieser Artikel kann eine Beratung durch einen Versicherungsfachmann nicht ersetzen. Für nicht richtige Informationen übernehmen wir keine Haftung.

 

Blog

Anfrage

Kontakt

Impressum